www.led-info.de

analoge LED Ansteuerung

Bei Anwendung der 1-10 V-Steuertechnik sind nur geringe Steuerstr├Âme zu verarbeiten. Es wird hier nicht durch eine Reduzierung des Netzstroms gedimmt, sondern durch die Steuerung elektronischer Vorschaltger├Ąte (EVG), die jeweils mit einem 1-10 V-Steuereingang ausger├╝stet sind.

Um diese Voraussetzung zu schaffen, werden alle EVG-Steuereing├Ąnge einer Anlage miteinander verbunden und auf eine 1-10 V-Steuereinheit gegeben. Aus jedem EVG-Steuereingang flie├čt ein kleiner Steuerstrom von etwa 0,5-2 mA in die 1-10 V-Steuereinheit. Diese sorgt dann mit ihrem steuerbaren Widerstand auf der Steuerleitung f├╝r einen variablen Spannungspegel von 1-10 V. Die elektronischen Vorschaltger├Ąte benutzen den Spannungspegel als Referenz und stellen die angeschlossenen Lampen auf ein entsprechendes Helligkeitsniveau ein. Zus├Ątzlich kann die 1-10 V-Steuereinheit ├╝ber ein Schaltorgan die EVG spannungsfrei schalten, wenn keine Beleuchtung notig ist.

 
© Hauke Haller 2000-2009